Yahoo Italia Ricerca nel Web

  1. Circa 2.940.000 risultati di ricerca

  1. it.wikipedia.org › wiki › Joost_BürgiJoost Bürgi - Wikipedia

    Joos Bürgi ( Lichtensteig, 28 febbraio 1552 – Kassel, 31 gennaio 1632) è stato un astronomo e matematico svizzero . Indice 1 Biografia 2 Bibliografia 3 Altri progetti 4 Collegamenti esterni Biografia [ modifica | modifica wikitesto] Nato in Svizzera, acquisì una notevole abilità nella matematica e nelle osservazioni e computazioni astronomiche.

  2. en.wikipedia.org › wiki › Jost_BürgiJost Bürgi - Wikipedia

    Jost Bürgi (also Joost, Jobst; Latinized surname Burgius or Byrgius; 28 February 1552 – 31 January 1632 [1] ), active primarily at the courts in Kassel and Prague, was a Swiss clockmaker, a maker of astronomical instruments and a mathematician . Contents 1 Life 2 Bürgi as a clockmaker 3 Works 4 Bürgi as a mathematician

  3. Joost Bürgi, Joost also spelled Jobst, (born Feb. 28, 1552, Lichtensteig, Switz.—died Jan. 31, 1632, Kassel, Hesse-Kassel), mathematician who invented logarithms independently of the Scottish mathematician John Napier.

    • The Editors of Encyclopaedia Britannica
  4. Jost Bürgi Quick Info Born 28 February 1552 Lichtensteig, St Gallen, Switzerland Died 31 January 1632 Kassel, Hesse-Kassel (now Germany) Summary Jost Bürgi was a Swiss mathematician who discovered logarithms independently of the Scottish mathematician Napier. View two larger pictures Biography

    • Einleitung
    • Leben
    • Werk Als Instrumentenbauer
    • Mathematisches Werk
    • Ehrung
    • Literatur
    • Weblinks
    • Einzelnachweise

    Jahrhundertelang war Jost Bürgi vor allem als Erbauer der ersten astronomisch genutzten Sekundenuhr, als der Hersteller präziser Himmelsgloben, als Konstrukteur wissenschaftlicher Messgeräte und als Co-Erfinder der Logarithmen bekannt. Nun weist eine von ihm 1587/92 verfasste, vom Wissenschaftshistoriker Menso Folkerts entdeckte und von Dieter Laun...

    Bürgis Werdegang bis zu seiner 1579 erfolgten Anstellung als Hofuhrmacher und Astronom des Landgrafen Wilhelm IV. von Hessen-Kassel ist kaum bekannt. Über Bürgis Jugend und Ausbildung wissen wir fast nichts. Er lernte das Silberschmiedehandwerk wahrscheinlich bei dem 1567/68 aus Augsburg nach Lichtensteig zugezogenen Gold- und Silberschmied David W...

    Als Bürgi nach Kassel kam, war dort schon seit etwa 20 Jahren der sehr bedeutende Uhrmacher Ebert Baldewein tätig, der zwei mechanisch sehr bedeutungsvolle Planetenuhren gebaut hatte (die 1561 fertiggestellte steht heute noch im Astronomisch-Physikalischen Kabinett in Kassel), die von 1568 für Kurfürst August von Sachsen, heute im Mathematisch-Phys...

    Als abstraktem Wissenschaftler steht ihm neben Napier die Aufstellung einer der ersten Logarithmentafeln zu (genauer einer Antilogarithmentafel). Für Berechnungen seiner Modelle und astronomischen Messungen erstellte Bürgi zunächst nach Kepler sehr genaue Sinustafel in Anschluss an Peuerbach, die nach Bramer in Abständen von 2 Bogensekunden fortsch...

    Der Mondkrater Byrgius und der Asteroid (2481) Bürgi sind nach ihm benannt. In Kassel ist die Bürgistraße im Stadtteil Wesertor nach ihm benannt, in Berlin-Lichterfelde der Bürgipfad.In seinem Heimatstädtchen Lichtensteig ist ebenfalls die Bürgistrasse nach ihm benannt.

    Volker Bialas, Martha List: Die Coss von Jost Bürgi in der Redaktion von Johannes Kepler, Ein Beitrag zur frühen Algebra, Nova Kepleriana, Neue Folge, Heft 5, Verlag der Bayerischen Akademie der Wi...
    Moritz Cantor: Burgi: Jobst B. In: Allgemeine Deutsche Biographie(ADB). Band 3, Duncker & Humblot, Leipzig 1876, S. 604–606.
    Kathleen Clark: Jost Bürgi's Aritmetische und Geometrische Progreß Tabulen (1620). Edition and Commentary, Birkhäuser 2015.
    Menso Folkerts/Dieter Launert/Andreas Thom: Jost Bürgi’s method for calculating sines.Historia Mathematica 43, 2016, S. 133–147.
    Publikationen von und über Jost Bürgi im Katalog Helveticat der Schweizerischen Nationalbibliothek
    Literatur von und über Jost Bürgi im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
    Fritz Staudacher: Jost Bürgi erfand nicht nur die Sekunde. Schweizerische Physikalische Gesellschaft
    ↑ UB-Graz / Handschriftenkatalog / Katalogisat Nr.: 560
    ↑ Nicolaus Copernicus Gesamtausgabe: De revolutionibus: die erste deutsche Übersetzung in der Grazer Handschrift (eingeschränkte Vorschauin der Google-Buchsuche).
    ↑ Jürgen Hamel: Die astronomischen Forschungen in Kassel unter Wilhelm IV. Mit einer wissenschaftlichen Teiledition der Übersetzung des Hauptwerkes von Copernicus 1586 (Acta Historica Astronomiae;...
  5. Joost Bürgi o Jobst Bürgi fue un relojero y matemático suizo. En ocasiones es acreditado como el inventor de los logaritmos, aunque habitualmente el crédito de este descubrimiento se atribuye al británico John Napier, quien fue el primero en publicar su trabajo. También fue un gran contribuidor a la Prostaféresis que es una técnica rápida para calcular productos usando identidades trigonométricas, procedimiento ideado antes que los logaritmos. Globo Celeste Mecanizado ...