Yahoo Italia Ricerca nel Web

  1. Circa 112.000 risultati di ricerca

  1. de.wikipedia.org › wiki › MarburgMarburg – Wikipedia

    6 giorni fa · Marburg ist Universitätsstadt und mit 76.571 Einwohnern die achtgrößte Stadt Hessens. Das Stadtgebiet erstreckt sich beiderseits der Lahn westlich ins Gladenbacher Bergland hinein und östlich über die Lahnberge hinweg bis an den Rand des Amöneburger Beckens . Seit dem 13. Jahrhundert hat Marburg Stadtrechte.

  2. 4 giorni fa · The Grand Duchy of Hesse and by Rhine (German: Großherzogtum Hessen und bei Rhein) was a grand duchy in western Germany that existed from 1806 to 1918. The Grand Duchy originally formed from the Landgraviate of Hesse-Darmstadt in 1806 as the Grand Duchy of Hesse (German: Großherzogtum Hessen ).

    • Übersicht
    • Auswirkungen
    • Namensgebung
    • Vorgeschichte
    • Wirkung
    • Militär
    • Hintergrund
    • Bewaffnung
    • Zusammenfassung

    Der Deutsch-Französische Krieg von 1870 bis 1871 war eine militärische Auseinandersetzung zwischen Frankreich einerseits und dem Norddeutschen Bund unter der Führung Preußens sowie den mit ihm verbündeten süddeutschen Staaten Bayern, Württemberg, Baden und Hessen-Darmstadt andererseits. Nach dem Deutsch-Dänischen Krieg 1864 und dem Deutschen Krieg ...

    Entgegen Napoléons Erwartung traten die vier süddeutschen Staaten in den Krieg ein: Damit erfüllten sie ihre Beistandspflicht gegenüber dem Norddeutschen Bund. Währenddessen blieben die übrigen europäischen Mächte neutral, da sie Frankreichs Angriff als unbegründet ansahen. Innerhalb weniger Wochen des Spätsommers 1870 wurden große Teile der franzö...

    Der Krieg wird in Frankreich und im englischen Sprachraum auch  nach der dortigen Gewohnheit, den Angreifer zuerst, den Angegriffenen als zweiten zu nennen  Französisch-Deutscher Krieg (Guerre Franco-Allemande bzw. Franco-Prussian War) genannt.

    Der französische Kaiser Napoleon III. hatte bereits im Vorfeld des Deutschen Krieges (1866) versucht, Vorteile aus der Rivalität zwischen dem Kaisertum Österreich und den anderen süddeutschen Ländern einerseits und dem Königreich Preußen andererseits zu schlagen, indem er mit beiden Seiten über eine mögliche Intervention oder eine französische Neut...

    Bismarck hatte diese französische Antwort auf seine Veröffentlichung der redigierten Depesche dagegen richtig einkalkuliert, denn nur bei einem Angriff von außen konnte er die bestehenden militärischen Beistandsbündnisse der einzelnen süddeutschen Staaten einfordern und damit die Fortsetzung der Politik verhindern, die Frankreich jahrhundertelang z...

    Frankreich war damals die wohl stärkste Großmacht auf dem europäischen Kontinent. Seine Berufsarmee überschätzte sich jedoch massiv und hielt sich in dem nun folgenden Krieg auch ohne Verbündete für überlegen.[6] Die militärische Kraft des Norddeutschen Bundes wurde unterschätzt. Auch der Zeitvorteil bei der Mobilisierung der französischen stehende...

    Die deutschen Juden waren bemüht, ihren Patriotismus durch ihre Teilnahme unter Beweis zu stellen. Es standen ca. 14.000 Soldaten jüdischen Glaubens auf preußisch-deutscher Seite im Feld, auch deshalb, weil sich für diesen Einsatz als Gegenleistung weitere Emanzipationsschritte fordern ließen.[8] Auch in der französischen Armee kämpften Juden. In d...

    Der einzige strukturelle Vorteil der französischen Armee war die dem preußisch-deutschen Ausrüstungsstandard weit überlegene Infanteriebewaffnung: Die französischen Chassepotgewehre waren deutlich effizienter und sorgten mit ihrer großen Reichweite und der hohen Schussfrequenz dafür, dass Frontalangriffe der deutschen Truppen für diese meistens mit...

    Die Kampfhandlungen begannen mit einem französischen Vorstoß. Sechs Divisionen griffen am 2. August deutsches Territorium an. Doch nur Saarbrücken, strategisch eher isoliert und nur von wenigen preußischen Truppen geschützt, wurde von den Franzosen (bis zum Lulustein) eingenommen; später wurde es wieder aufgegeben. Schon am 3. August standen 320.00...

  3. 6 giorni fa · Oktober 1528 in Marburg; † 29. Mai 1586 in Frankfurt am Main, ab 1545 in Frankfurt, Arzt und Naturforscher. Giordano Bruno, * 1548 in Nola (Italien); † 17. Februar 1600 in Rom, Philosoph und Dichter, nahm 1590 Wohnsitz in Frankfurt am Main, wurde aber bereits ein Jahr später der Stadt verwiesen.

  4. 31 gen 2023 · hr-text - Videotext online. 100/01 hr-text Mi 01.02.23 09:11:56 Inhalt A-Z.. 102 Radio..... 400 YOU FM..... 435 hr-info..... 445

  5. Zur ARD Mediathek Bio-Bäuerin sucht Zukunft aus der Reihe "erlebnis hessen" Franziska Dörr ist Landwirtin aus Leidenschaft. Mit 26 übernimmt sie den Hof ihrer Eltern und stellt ihn um, auf Bio. Keine leichte Aufgabe, denn Vater Lothar hatte die Felder entlang der Schwalm Jahrzehnte lang konventionell bewirtschaftet.

  6. 1 feb 2023 · Aktuelle Nachrichten aus Hessen von heute. Alle News auf einen Blick Jetzt bei hessenschau.de